Abgasskandal Schadenersatz fordern – was muss beachtet werden?

Man möchte wegen dem Abgasskandal Schadenersatz fordern, doch wie funktioniert das überhaupt? Infolge einer erfolgreich durchgeführten Schadensersatzklage wird erst einmal das betroffene bzw. manipulierte Fahrzeug direkt an den Hersteller oder Händler zurückgegeben. Im Gegenzug erhält man wiederum den vollständigen Kaufpreis als Erstattung. Die Rechtsanwaltskanzlei Dr. Herzog & Kollegen GbR hilft Ihnen bei Ihrer Klage. Mittlerweile sind viele Gerichte darüber hinaus übergegangen zusätzlich Zinsen den Verbrauchern zuzusprechen. Der Grund dafür findet sich beim Hersteller, dieser konnte nach dem Verkauf des Fahrzeugs mit der erhaltenen Zahlung des Verbrauchers wirtschaften.

Den Anwalt für Arbeitsrecht bei Streitigkeiten beauftragen

Was mache ich, wenn es an meinem Arbeitsplatz zu Unstimmigkeiten kommt? In der Arbeitswelt ist es immer wieder möglich, dass sich die Dinge am Arbeitsplatz nicht so entwickeln, wie Sie sich das vorgestellt haben. Dann haben Sie natürlich zunächst die Möglichkeit, den Betriebsrat oder Personalrat einzuschalten, sofern dieser vorhanden ist. Nicht immer kann der Ihnen dabei helfen, ein bestehendes Problem zu lösen. In dem Fall sollten Sie sich kompetente Hilfe von außen holen.

Für wen gilt der Kündigungsschutz?

Jeder Arbeitgeber kann seinen Arbeitnehmer unter bestimmten Bedingungen kündigen. Der Kündigungsschutz grenzt diese Möglichkeiten jedoch ein. Dabei unterscheidet das Arbeitsrecht zwischen der allgemeinen und der besonderen Schutzwürdigkeit. Der allgemeine Kündigungsschutz entfaltet seine Wirkung für Arbeitnehmern in Teil- und Vollzeit sowie bei Minijobbern. Auf einen besonderen Schutz können sich beispielsweise Mitarbeiter während der Pflegezeit sowie Datenschutzbeauftragte berufen. Dagegen sind Auszubildende über das Berufsbildungsgesetz abgesichert. Im Rahmen des allgemeinen Kündigungsschutzes benötigt der Arbeitgeber einen vom Gesetz definierten Kündigungsgrund.